Aufbereitung

In der integrierten Aufbereitungsanlage werden der Haus- und Sperrmüll zunächst in Trommelsieben separiert, um große Teile zur Zerkleinerung zurückzuführen. Noch hier verbliebene Eisenmetalle werden anschließend aussortiert. Anlieferungen aus Sortieranlagen sind bereits entsprechend aufbereitet.

Damit aus den verschiedenen Abfallfraktionen Haus- und Sperrmüll sowie Sortierreste ein möglichst einheitlicher Brennstoff wird, müssen sie nach der Aufbereitung gut durchmischt werden. Diese sogenannte Homogenisierung ist Voraussetzung für eine gleichmäßige, hochwertige Verbrennung.

Nach der Vermischung wird der Abfall über Bänder in den zweiten Bunker, den Restmüllbunker, transportiert.

Diese Website verwendet Social-Media Plugins. Details dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.